Jahresversammlung OGV Malgersdorf


Die Ehrung langjähriger Mitglieder war der Hauptpunkt der sehr gut besuchten Jahresversammlung des Obst und Gartenbauvereins Malgersdorf im Gasthaus Büchner in Heilmfurt. Über die zahlreichen Aktivitäten des abgelaufenen Jahres wurden die Mitglieder im Bericht von Schriftführerin Sieglinde Kayser informiert. In der letztjährigen Jahresversammlung referierte Udo Pollak zum Thema „Hier blüht es für Biene, Mensch und Natur“, jedes Mitglied erhielt eine Primel und mit Sarina Treffer konnte das 250. Mitglied begrüßt werden. In einem Arbeitseinsatz wurden auf der Streuobstwiese Bäume zugeschnitten und gedüngt und Drähte wurden gelockert oder wenn notwendig erneuert. Mit den begeisterten Gartenzwergen wurden in Heilmfurt Palmbuschen gebunden, bei Sieglinde Kayser wurden für den Osterbrunnen Girlanden gefertigt. Vielfach bewundert wurde zu Ostern der von Mitgliedern geschmückte Dorfbrunnen am Bräuhausplatz. Mit den Gartenzwergen wurden Duftseifen als Muttertagsgeschenk gebastelt. Anfangs Mai wurden die Pflanzen für den Kinderwettbewerb „Wer züchtet die meisten Kartoffeln“. Mittlerweile ist es eine schöne Tradition, dass die Erstkommunikanten als Erinnerung vom Gartenbauverein ein Buchsbäumchen erhalten. Claudia Hufnagel und Rosmarie Haderer besuchten das Jugendleiterseminar in Kumhausen bei Landshut mit dem Thema Die Streuobstwiese mit Kindern entdecken. Der Tagesausflug führte zu den Gartenbäuerinnen ins Berchtesgadner Land. Mit den Gartenzwergen beteiligte sich der Verein am Auszug des Gründungsjubiläums des SV Malgersdorf und mit einer stattlichen Abordnung beim Festzug. Im Rahmen des Ferienprogramms beteiligten sich 28 Kinder im Grundi bei Horading zum Thema die tolleKnolle. Ein Ausflug führte zu den Klostergärten in Gars am Inn wo die Besucher von Bruder Ulrich geführt wurden. Anschließend wurde noch der Schneckenexperte Geter Gasteiger besucht. Beste Kartoffelzüchterin beim Kinderwettbewerb war Viola Zeltenhammer mit 6.400 Gramm geernteten Kartoffeln vor Franziska Weber mit 4040 Gramm und Christoph Frank mit 3.950 Gramm. Als Preis gab es je einen Gutschein für einen Erlebnispark
Maria Stangl wurde bei der Herbstversammlung die Ehrenmitgliedschaft verliehen. Aus dem Erlös der Palmbuschen und Kräuterbuschenverkaufs übergaben der Verein und die Gartenzwerge eine beachtliche Summe an die Pfarrkirche. Vielfältige Aktivitäten entwickelte wiederum die Jugendgruppe „Gartenzwerge bei ihren Treffen. Sie halfen bei der Ausbesserung des Brunnenschmucks, unternahmen kleinere Ausflüge unddiverse Bastelstunden. Der Bericht von Kassier Brigitte Böckl , krankheitsbedingt von Vorsitzender Claudia Hufnagel vorgetragen, zeigte dass die Finanzen des Vereins als sehr beruhigend anzusehen sind und auch sehr ordentlich geführt werden, was auch von den Kassenprüfern bestätigt wurde. Bürgermeister Franz Josef Weber, der anschließend die Ehrung von Mitgliedern für deren langjährige Mitgliedschaft vornahm, bedankte sich beim Verein für sehr anerkennenswerte Leistung für die Allgemeinheit. Die bestens gepflegten Gärten trügen zum positiven Erscheinungsbild eines Dorfes und zur Steigerung der Lebensqualität bei. Wie schön es in den Gärten der Mitglieder während des Jahres blüht und die Besitzer dadurch für ihre Arbeit belohnt werden wurde in einer Fotoschau gezeigt. Für langjährige Treue zum Verein wurden geehrt: Ludwig Goldbrunner, Anna Stadler und Josef Schreieder für 25 Jahre, Marianne Sieengartner für 45 Jahre und Maria Müller für 60 Jahre. Zu einer Urkunde gab es auch eine Orchidee. In einem kurzen Ausblick auf das kommende Gartenjahr erinnerte Vorsitzende Claudia Hufnagel unter anderem auf den geplanten Arbeitseinsatz auf der Streuobstwiese des Vereins. Alph Eid aus Johanniskirchen berichtete in seinem Vortrag „Gartenleben-erleben“ über die vielfältigen Möglichkeiten der Gartengestaltung. Als Ehrengäste der Versammlung wurden Bürgermeister Franz Josef Weber, 3.Bürgermeisterin Hannelore Feyrer und anwesende Gemeinderäte begrüsst. Ein ehrendes Gedenken galt zu Beginn der Versammlung den verstorbenen Mitgliedern Hans Schimpfhauser und Therese Baumgartner.
Foto: von links: Ludwig Goldbrunner, Josef Schreieder, Maria Müller,Bgm Franz Josef Weber, Vorsitzende Claudia Hufnagel
Verfasser Schuder

Zurück