Ein neuer Baum fürs Bäckerplatzl

Postmünster. Ein neuer Baum ziert das Bäckerplatzl in Postmünster. Ein Lireodendron Tulipi Fera oder zu Deutsch ein Tulpenbaum wurde dort gepflanzt wo vorher die bereits 200-jährige Akazie stand. Der Baum ziert bereits seit Anfang April den Platz und hat sich nun gut festgewachsen. Gestiftet wurde dieser Baum vom Obst- und Gartenbauverein in Postmünster. 1. Vorstand Johann Altmannsberger und 2. Vorstand Franz Reitberger des OGV Postmünster freuen sich über die schöne Aktion. Auch Bürgermeister Stefan Weindl brachte seine Freude über den schönen Baum zum Ausdruck. Ursprünglich stammt der Baum aus Nordamerika. Der Tulpenbaum ist ein sommergrüner, laubwerfender Baum, so Weindl. Er hat meist einen stattlichen Wuchs. Bei jungen Exemplaren ist die Baumkrone schmal und kegelförmig, bei älteren wird sie gewölbt und hochragend, jedoch nie sehr breit und ist eher kräftig säulenförmig. Besonders beeindruckend sind seine schönen Blüten die er ab einem Alter von 15 – 20 Jahre im Frühjahr trägt, denn der Baum gehört zur Familie der Magnolie. Allzulange dürfte es dann auch nicht mehr lange dauern, freute sich Altmannsberger, denn der Baum ist bereits ca. 12- 15 Jahre alt.

Merken

Merken

Zurück